Close

Not a member yet? Register now and get started.


Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Quedlinburg

Ferienhaus Heidi mit Panoramablick

Harz Ort: Quedlinburg
Ferienhaus Heidi mit Panoramablick
06485 Quedlinburg

max. Belegung:
Wohnfläche:
Preis ab:
3 Personen
50 m²
70.00€ / Uebernachtung

Info: Haustiere erlaubt, Nichtraucher

Beschreibung: FH (ca. 50 m²) mit eingezäuntem 700 m² großem Grundstück incl. Carport zu Ihrer alleinigen Verfügung. Panoramablick auf Bad Suderode, Gernrode u. zum Brocken.

Haus Marion

Harz Ort: Quedlinburg
Haus Marion
06485 Quedlinburg

max. Belegung:
Wohnfläche:
Preis ab:
2+3 Personen
55 m²
40.00€ / Uebernachtung

Info: Kinderfreundlich, Nichtraucher

Beschreibung: Am Ortsrand von Gernrode gelegen Parkplatz am Haus Schmalspurbahn tangiert das Grundstück Keine Haustiere Kurtaxe: 1,00€/Pers/Nacht

Ferienhaus Ingeborg mit Panoramablick

Harz Ort: Quedlinburg
Ferienhaus Ingeborg mit Panoramablick
06485 Quedlinburg

max. Belegung:
Wohnfläche:
Preis ab:
3 Personen
50 m²
65.00€ / Uebernachtung

Info: Kinderfreundlich, Haustiere erlaubt, Nichtraucher

Beschreibung: Ferienhaus mit tollem Panoramablick in ruhiger Südhanglage am Ortsrand zwischen Bad Suderode und Gernrode gelegen, eingezäuntes ca. 800 m² großes Grundstück.



Eine Reise in die Vergangenheit im Ferienhaus Quedlinburg


Die sachsen-anhaltinische 25.000-Einwohner-Stadt Quedlinburg im Landkreis Harz ist bis weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekennt. Der Grund dafür ist das architektonische Erbe der Stadt mit ihren zahlreichen verwinkelten Gassen und rund 2.000 Fachwerkhäusern, die im Lauf von acht Jahrhunderten in der Stadt errichtet wurden. Damit ist die Stadt, die seit 1994 den Status eines UNESCO-Weltkulturerbes besitzt, eines der größten Flächendenkmale in ganz Deutschland.


Geschichte und Natur genießen in den eigenen vier Wänden


Zahlreiche Gäste, die in der zwischen Thale und Ballenstedt gelegenen Stadt Urlaub machen wollen, entscheiden sich oft für eine Ferienwohnung Quedlinburg oder ein Ferienhaus Quedlinburg als Unterkunft. Am Quartier im Ferienhaus Quedlinburg oder in der Ferienwohnung Quedlinburg schätzen sie vor allem die Tatsachen, dass sie den Urlaub individuell gestalten und ein Höchstmaß an Privatsphäre genießen können. Wer diese Vorteile schätzt, aber auf Service und Anschlussmöglichkeiten zu anderen Urlaubsgästen nicht verzichten möchte, mietet gern ein Ferienhaus Quedlinburg in einer Ferienanlage Quedlinburg an, wo diese Voraussetzungen gewährleistet sind.


Eine Fülle an Kulturgütern entdecken


Kulturell interessierte Gäste haben zahlreiche Sehenswürdigkeiten fast direkt vor der Tür ihres Urlaubsdomizils. Dazu gehört beispielsweise die Stiftskirche St. Servati, die auf dem Schlossberg anno 1129 eingeweiht worden war. In den Schatzkammern des Sakralbaus wird der mittlerweile wieder komplette Domschatz ausgestellt. Teile davon waren 1945 gestohlen worden und konnten erst 1992 wieder aus den USA nach Quedlinburg zurückgeholt werden. Weitere bekannte Kirchen in Quedlinburg sind die St.-Wiperti-Kirche, deren ältesten Teile aus der Mitte des 10. Jahrhunderts stammen, sowie die spätgotische St. Aegidi-Kirche, die sich im nördlichen Teil der Altstadt befindet.


Eine märchenhafte Altstadt erleben


Gern bummeln die Gäste, die in einem Ferienhaus Quedlinburg oder in einer Ferienwohnung Quedlinburg Urlaub machen, durch die Altstadt mit ihren rund 1.200 denkmalgeschützten Fachwerkgebäuden. Darunter befinden sich herausragende Einzelbauten wie das Gildehaus zur Rose, welches während des 17. Jahrhunderts als Handelshof diente. Bekannt ist dieses Gebäude für seine prächtige Gestaltung im Renaissance-Stil.

Nicht minder bekannt als das Gildehaus zur Rose ist das Rathaus, das den Marktplatz im Norden begrenzt. Die ältesten Elemente dieses Bauwerks wurden zu Beginn des 14. Jahrhunderts errichtet, womit Quedlinburg eines der ältesten Rathäuser in ganz Mitteldeutschland besitzt.

Bei einem Bummel durch Quedlinburg stoßen die Besucher außerdem auf zahlreiche Überreste der mittelalterlichen Wehranlagen. Eines der eindrucksvollsten Relikte aus dieser Zeit ist der sogenannte Schreckensturm. Dieses 40 Meter hohe Bauwerk wurde ursprünglich als Verlies und Folterkammer genutzt.


Romantik, Fachwerk und Alleen


Quedlinburg wurde 1994 als Station in die Ferienstraße Straße der Romantik aufgenommen. Diese Ferienstraße führt die Reisenden zu den herausragenden Baudenkmälern aus dem Zeitalter der Romantik.

Auch für Pilger lohnt sich ein Abstecher nach Quedlinburg. Denn seit 2003 ist die St.-Johannes-Kapelle eine Station auf dem deutschen Teil des Jakobsweges, der nach Santiago de Compostela führt.

Nahe Quedlinburgs verlaufen außerdem zwei weitere Ferienstraßen durch Sachsen-Anhalt. Dabei handelt es sich um die Deutsche Fachwerkstraße, welche sich von der Elbmündung bis zum Bodensee durch ganz Deutschland erstreckt, sowie um die Deutsche Alleenstraße. Auch diese beginnt am Bodensee und erstreckt sich quer durch Deutschland bis hin zur Insel Rügen in der Ostsee. Das Besondere. Die Route dieser Ferienstraße führt größtenteils durch Alleen. Mit einer Länge von rund 2.900 Kilometern ist sie Deutschlands längste Ferienstraße.


[mehr Informationen über Quedlinburg]